Vereinswanderung 2017...

Vereinsfahrt 2017 nach Duisburg...

Vereinswanderung am 18.09.2016

Obwohl die Wetterprognose für den 18. Sept. nicht so wahnsinnig rosig aussah, trafen sich ca. 30 Wanderfreudige am Platz am Katharinentor. Um 13:30 Uhr war Start. In diesem Jahr wurden Teile des neu markierten Wanderwegenetzes rund um Stadt Blankenberg erkundet. Insgesamt sind die Wege B1 – B5 und der Weinwanderweg mit neuen Symbolen ausgeschildert. Vorbei an der Traubenpresse folgte die Wandergruppe  zunächst der Markierung B1/Weinwanderweg in Richtung Sportplatz. Eine Weile begleitete die Wanderer die herrliche Aussicht auf Adscheid. Weiter ging es über den „Hof“ auf die Eitorfer Str., wonach nun die Markierung des Wanderweges B3 die Richtung vorgab. Das Wetter besserte sich zusehends und so war bald bei Sonnenschein die Raststation oberhalb Bülgenauel erreicht. Nach einer kurzen Stärkung ging es weiter durch den Wald, immer dem B3 folgend, zum Ziel, dem Pfarrheim in Stadt Blankenberg. Gut 5,5 km waren nun geschafft und fleißige Hände hatten bereits das Kuchenbuffet aufgebaut und Kaffee gekocht. Darüber hinaus gab es auch kühle Getränke und Würstchen vom Grill.

 

Bis zum frühen Abend saß man noch in lockerer Atmosphäre zusammen und ließ den kurzweiligen Tag ausklingen.

 

Vereinsfahrt 2016 nach Xanten...

Tagesfahrt des Heimat- und Verkehrsverein Stadt Blankenberg am 17. Aug. 2016

 

 

Als Ziel für die diesjährige Vereinsfahrt hatte sich das Organisationsteam den Archäologischen Park Xanten ausgesucht. Über 50 Erwachsene/Jugendliche und Kinder folgten der Einladung.

 

Pünktlich um 8:00 Uhr startete der Bus vom Platz am Katharinentor. Das Wetter meinte es besonders gut, angenehme Temperaturen und strahlender Sonnenschein sollten uns den Tag über begleiten. Der übliche morgendliche Stau um Köln und Leverkusen konnte die Anreise nur minimal verzögern, kurz nach 10:00 Uhr was das Ziel, der Archäologische Park in Xanten, erreicht. Um allen einen Überblick über den Park zu geben, war ab 11:00 Uhr eine Führung durch das Museum vorgesehen. 4 Gästebegleiter erwarteten uns und führten die einzelnen Gruppen rund eine Stunde lang durch das Museum. Auf anregende und unterhaltsame Weise wurde uns so einen Eindruck über die Stadt und das Leben der Menschen, die in ihr wohnten, vermittelt.

 

Xanten ist heute ein idyllisches Städtchen auf dem Lande. In der Antike war der Ort eine der größten Metropolen in den germanischen Provinzen Roms. Zur Blütezeit füllten mehr als zehntausend Männer, Frauen und Kinder die Straßen der Stadt mit Leben. Ihre Geschichte an der nördlichen Grenze des Imperiums erschließt sich aus den Spuren, die sie uns im Boden hinterlassen haben. Das erste große Lager errichteten römische Truppen 13/12 vor Christus im Zuge der großen Rheinoffensive unter Kaiser Augustus. Seit dieser Zeit war der Xantener Raum immer Standort für mindestens eine Legion. Das in der Mitte des 1. Jahrhunderts gebaute Zweilegionenlager war zeitweise einer der wichtigsten Stützpunkte des gesamten Imperiums. Um die bis zu zehntausend Legionäre am Ort zu versorgen, baute die Armee Straßen und Wasserwege aus. Aus einer Anlegestelle an einem geschützten Seitenarm des Rheins entstand ein Hafen. Die enormen Warenströme, die dort für die Legionen umgeschlagen wurden, und die Kaufkraft der Soldaten lockten bald viele Zivilisten an den Ort. Händler, Kaufleute, Handwerker, Gastwirte und ihre Familien siedelten direkt am Rhein. Auch Veteranen der Armee ließen sich nach ihrer Militärzeit hier nieder.

 

Neben der Informationsgewinnung sollte auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz kommen. Für 13:00 Uhr war ein gemeinschaftliches Mittagessen im Restaurant im Park vorgesehen. Anschließend hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich nach eigenem Ermessen zu betätigen, sei es im rund 60 Hektar großen Parkgelände oder auch in der nahegelegenen Stadt Xanten, nur ca. 10 Fußminuten vom Park entfernt. Die Rückfahrt war auf 17:00 Uhr terminiert, gegen 19:30 Uhr erreichten die Ausflügler wieder ihren Heimatort Stadt Blankenberg. Wir hoffen, es hat allen gut gefallen. Uns, dem Vorstand und dem Organisationsteam, hat die Vorbereitung und der gemeinsame Tag mit Ihnen viel Freude bereitet. Abseits vom Alltag und Stress hat man mal die Möglichkeit, zu einem netten Gespräch oder einer Tasse Kaffee. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, auf die nächste Fahrt, auf das persönliche Gespräch und das nette und freundliche Zusammensein.

 

 

Ihr Organisationsteam und der Vorstand

Wanderung 2015

Die Wanderung des Heimat- und Verkehrsvereins Stadt Blankenberg e.V. führte uns diesmal nach Bödingen !

Der gemütliche Abschluss war wie immer am Pfarrheim in Stadt Blankenberg !

 

 

Vereinsfahrt 2015 nach Mendig und Bad Münstereifel